top of page

Betonsanierung am Balkon – so läuft das ab!

Aktualisiert: 22. Jan.

Viele der Balkone aus den 1960er und 1970er Jahren sind inzwischen sanierungsbedürftig. Nicht nur weil der Zahn der Zeit an ihnen genagt hat, sondern auch, weil ein professioneller Umgang mit Beton, Basis der meisten Balkone, anno dazumal nicht unbedingt Standard war. Soll der Balkon renoviert werden, braucht es in der Regel zunächst eine Betonsanierung am Balkon. Wie das abläuft, erklären wir im Folgenden.



Professionelle Betonsanierung am Balkon
Professionelle Betonsanierung am Balkon

Voraussetzungen für eine Betonsanierung am Balkon

Setzen Sie unbedingt auf Fachleute, wenn Sie sich dazu entscheiden, eine Betonsanierung am Balkon vornehmen zu lassen – und zwar solche, die einen sogenannten HSIVV-S-Schein vorweisen können. Dabei handelt es sich um eine Qualifikation unter fachlicher Kontrolle des Ausbildungsbeirates Verarbeiten von Kunststoffen im Betonbau beim Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein. SIVV steht für „Schützen, Instandsetzen, Verbinden und Verstärken von Betonbauteilen“.


Handelt es sich um besonders schwere Schäden, empfiehlt es sich, einen Statiker hinzuzuziehen. So ist auf jeden Fall gewährleistet, dass der Balkon im Anschluss an die Betonsanierung auch seinen Zweck erfüllt.


Achten Sie zudem unbedingt darauf, dass hochwertige Baustoffe zum Einsatz kommen. Üblicherweise übersteigt bei Betonsanierung am Balkon der Lohnaufwand den Materialaufwand deutlich. Umso wichtiger ist die Verwendung hochwertigen Materials.


Betonsanierung am Balkon – der Ablauf


  1. Zunächst geht es darum, alle beschädigten beziehungsweise maroden Betonteile zu entfernen. Und zwar bis auf die nicht karbonatisierten Bereiche. Inwieweit der Beton Schädigungen aufweist, stellen wir mittels Vornässen und Einsprühen mit Indikatorlösung fest. Alles, was sich dabei nicht rot färbt, muss weg. Flächen, die auf den ersten Blick noch intakt wirken, prüfen wir mit einem magnet-induktiven Überdeckungsmessgerät.

  2. Zur Entfernung beschädigter Betonteile kommen verschiedene Methoden zum Einsatz. Klassische wie Hammer, Meißel oder Elektrohammer sowie due besonders schonende und umweltfreundliche Nebelstrahltechnik. Letztere bietet zudem den Vorteil, dass ihr auch Korrosion an der Armierung weichen muss. Anschließend braucht es aber eine umgehende Rostschutzbeschichtung.

  3. Im nächsten Schritt kümmern wir uns um den Aufbau des Balkons. Dazu bringen wir von grab nach fein mehrere Putzschichten auf. Dabei gehen wir auch beschädigte Profile, Tropfkanten oder Strukturen von Sichtbeton an – bei Bedarf auch mittels Einschalungen.

  4. Dann geht es an die Schlussbeschichtung der Unterseiten und umlaufenden Fronten. Allerdings nicht mit herkömmlicher Fassadenfarbe, sondern mit einem zum Sanierungssystem passenden Material. Gerade bei älteren Balkonen, die als sogenannter Kragarm aus einer Geschossdecke kommen, verwenden wir spezielle Dämmelemente, sogenannte Isokörbe.


So legen wir mit Betonsanierung am Balkon die Grundlage für einen neuen, sicheren und optisch nahezu beliebig ausgestaltbaren Balkon.


Haben Sie Fragen?

Für unsere Kunden aus dem privaten und gewerblichen Bereich kümmern wir uns um Betonsanierungen jeglicher Art. Dabei sehen wir es als unsere Aufgabe, alle Arbeiten aus einer Hand anzubieten, um Ihnen einen reibungslosen Ablauf ermöglichen zu können. Wir arbeiten in der gesamten Region und sind u.a. hier unterwegs: Nürnberg, Fürth, München, Schwäbisch Hall, Ansbach, Ingolstadt, Stuttgart, Augsburg, Regensburg.


Sie erreichen uns unter:


Telefon: 0911 / 54 02 60 77

Email: info@hbsbau.com

bottom of page